Wetter und Reisezeit

Letzte Aktualisierung:

17.08.2021

Aktuelle Wettervorhersage für Prag:

Das Wetter in Prag

Das Klima im östlichen Mitteleuropa ist eher kontinental geprägt, wobei das Wetter in Prag auch vom ozeanischen Klima Westeuropas beeinflusst wird und sich damit klimatisch in einer Übergangszone befindet. Das Wetter ist geprägt von warmen Sommern und wenig schneereichen, dafür aber kalten Wintern. Das Randgebirge fungiert hier oft als Wasserscheide. So können atlantische Tiefdruckgebiete in Bayern noch für Regen sorgen, unterdessen in Prag die Sonne scheint. Da die Stadt im Talkessel der Moldau liegt, kann sich die Hitze im Hochsommer dort ziemlich stauen. Temperaturen um die 35 Grad sind darum keine Seltenheit.

Auch Prag ist von den Klimaveränderungen betroffen: Seit den 60er- Jahren ist die durchschnittliche Temperatur um etwa 1 Grad gestiegen.


Die Prag-Card

Info & Buchen

Keine Warteschlangen mehr an Kassen und viele touristische Highlights, die sofort geplant werden können. Hier günstiger online bestellen, spart Zeit, Geld und Nerven vor Ort.

Details und Bestellmöglichkeiten auf unserer Sonderseite.

Zur Prag-Card »

Hotels in Prag

Empfehlungen von den Reiseprofis

Wir haben alle wichtigen Print-Reiseführer zu Prag nach aktuellen Hotel-Empfehlungen für Sie ausgewertet.
Direkte Buchungsmöglichkeiten hier und entspannt vor Ort einchecken.

Hotels in Prag »


Beste Reisezeit

Die Frage nach der besten Reisezeit ist nur im ersten Augenblick leicht zu beantworten: So werden allgemein der Spätfrühling oder auch der Herbst für einen Urlaub in Prag empfohlen. In der Tat: In diesen Monaten ist es noch nicht oder nicht mehr so brütend heiß, wobei im Frühjahr alles zu blühen beginnt und im Herbst die Natur eine beeindruckende Farbenpracht zeigt. Allerdings befindet man sich in diesen Zeiträumen in der touristischen Hochsaison, die von Ostern bis Ende September andauert. Das bedeutet, dass die Preise für Übernachtungen und Gastronomie  wesentlich höher sind als im Vergleich zu den anderen Monaten und man auch ab Ostern sich auf überfüllte Straßen und Plätze gefasst machen muss. Darum hier noch ein paar Empfehlungen für Besucher mit speziellen Vorlieben und Interessen:

Bagpacker / alternative Touristen

Wenn es zeitlich machen lässt, wird diese Touristengruppe außerhalb der Hochsaison anreisen, da hier die Preise wesentlich niedriger und auch die Sehenswürdigkeiten nicht so überlaufen sind. Dennoch möchte man nicht allzu viel Gepäck mitschleppen und auch die Tage im Freien genießen. 
Empfehlung: März oder Oktober

Fotografier- und Filmbegeisterte

Hier ist die Sachlage klar. Entscheidend sind hier Monate mit viel Sonne und wenig Regentage um die Architekturschönheiten zu erfassen. Will man die Natur noch mit einfangen, dann sollten es natürlich bevorzugt Monate sein, wo es entweder blüht oder die Stadt in wunderschöne Herbstfarben getaucht werden. 
Empfehlung: April, Mai und September

Kulturfreunde

Das hauptsächliche Konzertgeschehen findet von Mitte Mai bis Ende September statt. Es wäre vermessen hier alle Prager Kulturereignisse herauszugreifen, darum werden hier nur zwei der Wichtigsten vorgestellt:
Musikfestival Prager Frühling: Dieses bedeutende Musikfestival beginnt immer am 12. Mai und dauert ca. 3 Wochen.
Das Prager Theaterfestival deutscher Sprache: Das bei deutschsprachigen Besuchern beliebte Festival startet Mitte November und geht bis Anfang Dezember.

Prag im Winter

Auch im Winter ist Prag eine Reise wert. Gerade im Dezember besuchen viele Gäste die schönen Weihnachtsmärkte in Prag und machen da sogar noch die eine oder andere Entdeckung. Zudem kommt die Stadt wieder zur Ruhe und bietet einen ganz eigenen Reiz.
Silvester ist auch sehr beliebt bei Touristen. Man kann die ganze Nacht durchfeiern an den vielen ausgelassenen Open-Air-Parties auf dem Hradschin, der Karlsbrücke oder am Wenzelsplatz. Doch Achtung: In dieser Zeit ziehen die Preise in Gastronomie und Hotels für kurze Zeit wieder merklich an.