Grafik Sehenswürdigkeit

Die engste Gasse von Prag

Icon Tourguide

Kurzinfos vom Prag-Guide

  • Nahe dem Kafka-Museum auf der Kleinseite ist dieses enge Gässchen gelegen.
  • Da das Gässchen an manchen nicht breiter als 50 Zentimeter ist, ließ die Stadtverwaltung an beiden Enden eine Ampel anbringen.
  • Im Mittelalter hatten diese Art von engen Gassen eine wichtige Funktion als Brandschutz: sie verhinderten ein Übergreifen des Feuers von einem Haus auf das Nachbarhaus und erleichterten den Zugang zur Bekämpfung von Bränden.

Adresse und Route per Google-Maps:

U Lužického semináře 100/24, 118 00 Malá Strana

Wegbeschreibung:
Wenn man über die Karlsbrücke Richtung Kleinseite geht, wechselt man nach der Brücke auf die Na Kampe und wechselt dann U Lužického semináře bis zur Nummer 100/24.. Kommt man mit der Metro, steigt man die Station Malostranská aus, geht dann die Pod Bruskou in Richtung der Brücke Mánesův most, überquert die Straße zur Brücke und geht in die U Lužického semináře.

Route zur Gasse per Google-Maps »

Über die Gasse

Auf der Kleinseite und ganz in der Nähe des Franz-Kafka-Museums gelegen, befindet sich diese Kuriosität: Die engste Gasse von Prag. An einer Stelle soll sie gerade mal 50 Zentimeter breit sein und so manch beleibter Spaziergänger soll seinen grundlosen Optimismus mit einer Zwangslage bezahlt haben, aus die ihn dann nur mehr die Prager Feuerwehr befreien konnte. Da man unmöglich aneinander vorbei kommt, hat die Stadtverwaltung eine Ampel an beiden Enden installiert, die man tunlichst beachten sollte, wenn man einen überflüssigen Stau nebst unfreundliche Ausdrücke vermeiden will.

Übrigens traf man diese engen Gässchen im Mittelalter sehr oft an und sie hatten durchaus einen praktischen Zweck: Sie sollten zum einen das Übergreifen eines Feuers von einem Gebäude auf das nächste verhindern und zudem ermöglichten sie einen besseren Zugang zur Brandbekämpfung. Darum nannte man diese engen Durchgänge auch "Feuergässchen".

Unten befindet sich übrigens ein Restaurant, von dessen Garten aus man bei einer Tasse Kaffee einen schönen Ausblick auf die Karlsbrücke geniessen kann.


Kartenansicht: