Die Prag-Card

Was ist die Prag-Card?

Mit der Prag-Card kann der Besucher zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Events in, aber auch teilweise außerhalb Prags kostenfrei oder vergünstigt besichtigen. Zu annähernd 60 Angebote erhält man mit der Prag-Card kostenlosen Zutritt, für viele weitere gibt es einen teilweisen großen Abschlag von bis zu 50 Prozent des Eintrittspreises oder als Rabatt auf Restaurantpreise.

Die Prag-Card gibt es in drei Varianten, die sich nur von der Gültigkeitsdauer her unterscheiden: Man kann den Pass entweder für 2, 3 oder 4 aufeinanderfolgende Kalendertage erwerbem.

Kaufen kann man die Prag-Card vorab online, man holt sie sich nach seiner Ankunft in Prag dann persönlich ab, wofür es viele zentrale Anlaufstellen gibt.

Vor Ort bekommt man zur Karte eine Reisebroschüre ausgehändigt mit Informationen zu den Angeboten der Prag-Card sowie einen Stadtplan.

Was beinhaltet die Prag-Card?

Folgende Highlights erwarten Sie mit dem Kauf der Prag-Card (weitere Details finden Sie auf der GetYourGuide-Partnerseite):

  • Freier Eintritt für die Hauptattraktionen der Prager Burg wie Veitsdom, Goldenes Gässchen oder St.-Georgs-Basilika.
  • Freier Eintritt für alle wichtigen Synagogen und dem Alten Jüdischen Friedhof.
  • Freier Eintritt für den Aussichtsturm Petrin und zum Spiegellabyrinth.
  • Freier Eintritt für viele wichtige Museen und Galerien, wie die Nationalgalerie (die an 7 Orten in der Stadt verteilt ist) oder dem Nationalmuseum (das wiederum an 9 unterschiedlichen Plätzen zu finden ist).
  • Das Prager Loreto, ein sehenswerter Wallfahrtsort auf dem Hradschin.
  • Freier Eintritt für die Ausstellungen auf der Burg Vysehrad.
  • Freier Eintritt für den weltbekannten Prager Zoo.
  • Freier Einlass in Schloss Troja.
  • Eine kostenlose Sighseeing-Tour.
  • Ein Highlight ist sicher auch die freie Bootsfahrt auf der Moldau.
  • Dazu gibt es zu vielen Touren, Konzerten und Restaurants bis zu 50% Rabatt.

Wichtiger Hinweis

Man kann zwar jetzt schon eine Prag-Card bestellen, aber die früheste Tag, wo man sie einsetzen kann, ist der 1. August 2021. Das nur als Hinweis, nicht dass Sie verwundert sind, wenn die für Juni und Juli noch keinen Termin auswählen können.

Für wen lohnt sich die Prag-Card?

Kurz: für alle, die viel in kurzer Zeit sehen wollen und keine Lust auf lange Schlangen vor überfüllten Kassen haben. Gerade die 3 - und 4-tägigen Varianten unterscheiden sich vom Preis nicht mehr groß von der Zweitägigen und gestalten die Touren entspannter. Natürlich lohnt sie sich auch für einen Wochenend-Trip, dann sollte man allerdings vorweg genau planen.

Verschiedentlich liest man im Internet die Kritik, dass die kostenlose Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel nicht in der Prag-Card mit dabei ist. Ja, dem kann man nicht widersprechen, vor allem, weil das früher auch ein Bestandteil der Prag-Card war, aber zu hoch hängen sollte man diesen Punkt nicht, da die Preise für den Nahverkehr in Prag sehr günstig sind.

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit hier »